StartseiteNavigationSeiteninhaltKontaktSitemapSucheHauptnavigation

Sicherheit an Bergbächen

SchwallwasserDie Landschaft um den Stausee Mattmark ist malerisch und bietet einmalige Wandererlebnisse. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie sich in einem Gebiet mit Schwallwasserrisiko befinden.

Was ist Schwallwasser?
Schwallwasser entsteht wenn ein Wasserkraftwerk funktions-, manchmal auch störungsbedingt, Wasser ablassen muss. Durch eine gezielte Planung des Zeitpunkts für den Wasserabfluss leistet die KWM einen Beitrag zur Risikoreduktion. Aber: Störungen sind nicht planbar und können zu jedem Zeitpunkt zu einem Wasserabfluss führen.

So schützen Sie sich vor Schwallwasser
Hören Sie plötzlich Wasserrauschen oder bemerken einen Anstieg des Wasserpegels – reagieren Sie sofort: Verlassen Sie das Flussbett! Der Wasserstand kann auch bei sonnigem Wetter und warmen Temperaturen anschwellen. Lassen Sie Kinder nie unbeaufsichtigt im oder am Wasser spielen. Zelten Sie nicht in einem ausgetrockneten Flussbett. Hören Sie auf die Ratschläge ortskundiger Personen. Als Sportler (z.B. Angler, Schwimmer) sollten Sie den Wasserpegel besonders im Auge behalten.

Schwallwasser2Schwallwasser3

Andere Gefahren
Auch auf kaltes Wasser, rutschige Steine, starke Strömungen, Wirbel und Wasserfälle muss Acht gegeben werden. Für zusätzliche Informationen steht Ihnen eine Infoline zur Verfügung: 0800 365 000.

Gewässer mit Schwallwasser-Risiko können gefährlich sein. Wenn Sie die Warnhinweise jedoch befolgen, können Sie die Schönheit der Berggewässer sicher geniessen.

Besichtigungen

Kostenlose Führungen in Zermeiggern und Stalden

Die Kraftwerke Mattmark bieten interessierten Gruppen ab 10 Personen kostenlos individuelle Führungen durch die Kraftwerksanlagen in Zermeiggern und Stalden an. Eine solche Besichtigung muss mindestens 14 Tage im Voraus angemeldet werden.

mehr...

Sicherheit

Informationen für Wanderer im Gebiet Mattmark

Die Landschaft um den Stausee Mattmark ist malerisch und bietet einmalige Wandererlebnisse. Einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Wanderer leisten die Warntafeln an Gewässern mit Schwallwasser-Risiko.

mehr...